Donnerstag, 24. Mai 2012

Neue Ausbeute von Medimops

Habt ihr eines der Bücher schon gelesen?!?

Freitag, 18. Mai 2012

Purpurmond - Heike Eva Schmidt



Genre: Fantasy
Verlag: PAN Verlag
Gebundene Ausgabe: 351 Seiten
ISBN: 9783426283660
Preis: 14,99 EUR

Bereitgestellt vom PAN Verlag



Kurzbeschreibung:

Bamberg 1632 - Höhepunkt der Hexenverfolgung. Und Cat aus der Gegenwart steckt mittendrin...
Als Cat einen alten Halsreif findet, legt sie ihn sich neugierig um. Dumm nur, dass das Schmuckstück mit einem Fluch belegt ist und sie geradewegs in die Vergangenheit befördert. Zu allem Überfluss lässt sich der Kupferreif auch nicht mehr von ihrem Hals entfernen. Wären da nicht die kräuterkundige Dorothea und deren Bruder Jakob, der Cats Herz schneller schlagen lässt, würde sie wohl verzweifeln, vor allem, da der Halsreis sich immer enger zusammenzieht...

Meine Meinung:

Ich habe sehr lange für das Buch gebraucht. Nicht weil es nicht gut war, sondern aus dem Grund, dass ich nicht wollte, dass das Buch schon ein Ende hat.
Endlich mal eine Fantasy Geschichte, bei der es nicht um Vampire oder Werwölfe geht. Nein es geht um eine (teilweise) wahre Begebenheit, die zum einen in Deutschland spielt, und zum anderen von Hexen handelt.
Heike Eva Schmidt schafft es mit ihrem Wortwitz einen sofort in ihren Bann zu fassen.
Die junge Cat, die mit ihrer Familie neu nach Bamberg gezogen ist, fühlt sich ganz und gar nicht wohl dort, immerhin musste sie ihre Freunde die sie in ihrer alten Heimat hatte verlassen.
Und dann kommt sie auch noch auf eine neue Schule, auf der sich eine Mädchen Clique befindet, die versuchen ihr das Leben zur Hölle zu machen.
Und genau das führt dazu, dass sich Cat in einem dunklen ehemaligen Hexengebäude einen seltsamen Kupferreif um den Hals legt und dann auch noch von einem Stück Leder einen seltsamen Spruch abliest.
Wer hätte gedacht, dass das dazu führt, dass Cat direkt im Jahre 1632 landet.

Wie schon in der Kurzbeschreibung erwähnt kommt es zu allem übel noch dazu, dass sich der Kupferreif mit dem abnehmenden Mond immer enger um Cats Hals schmiegt, so dass ihr nicht viel Zeit bleibt mit Hilfe ihrer neuen Freunde Daniel, Dorothea und Jakob den Halsreif zu entfernen.

Die Geschichte hat mich direkt in ihren Bann gezogen, da ich total auf so okkulte Themen stehe und es auch ziemlich interessant fand, das die Geschichte in Deutschland spielt.
Eine oft turbulente und witzige, aber auch spannende Geschichte, die mich wirklich dazu gebracht hat darüber nachzudenken, ob ich nicht mal nach Bamberg gehen sollte.

Die Charaktere finde ich ebenfalls sehr gut gelungen. Wer hat sich nicht schon einmal als eine Außenseiterin gefühlt und kann mit Cat in ihrer neuen Heimat mitfühlen? Ich schätze mal jeder. Auch die anderen Charaktere haben alle einen Charakterzug der sie unglaublich sympathisch, bzw. auch manche sehr unsympathisch machen.

Ich kann das Buch wirklich nur jedem empfehlen, der zum einen auf Zeitreiseromane, und zum anderen auf ein bisschen deutsche Geschichte steht!

4 von 4 Punkte


Dienstag, 8. Mai 2012

Sorry!!

Hey ihr Lieben,

tut mir leid, dass ich so lange nichts von mir hören hab lassen.
Ich war für 3 Wochen in England für ein Austausch und hab mir jetzt eine dicke Bronchitis zugezogen.

Ich versuche demnächst eine weitere Rezi zu posten!

Liebe Grüße
Steffi