Dienstag, 31. Juli 2012

Sternenfeuer


Normalerweise bin ich wirklich nicht der Typ, der sich für Sci-Fi Bücher oder Filme interessiert. Aber das Buch hat mich voll und ganz davon überzeugt, dass es auch "gute" Sci-Fi Romane gibt.

Sternenfeuer von Amy Kathleen Ryan ist das erste Buch der Trilogie und ist nicht nur Sci-Fi sondern auch ein Dystropieroman.

Die Geschichte handelt von zwei Raumschiffen - der Empyrean und dessen Schwesterschiff.
Waverly - die 15 jährige Bewohnerin des Schiffes Empyrean ist eine der ersten Kinder, die an Bord dieses Raumschiffes geboren wurde. Jedoch will sie jeder mit ihrem Freund Kieran verheiraten - was sie aber noch nicht wirklich will, da sie sich nicht bereit fühlt schon eine Ehe einzugehen und Kinder zu bekommen.

Als eines Tages das verschollen gedachte Schwesternraumschiff auftaucht und versucht die Empyrean zu kontaktieren, geschieht ein schrecklicher Vorfall - das Schwesternschiff greift die Empyrean an und entführt alle Kinder und bringt die Erwachsenen um.
Nun ist es an Waverly sich und ihre Freunde zu retten und zu versuchen wieder zu entkommen.

Ein nicht nur spannender, sondern auch wirklich faszinierender Roman, der mich von Anfang an in seinen Bann gezogen hat.
Ich freue mich jetzt schon auf die Fortsetzung dieses Romanes und bin gespannt, wie die Geschichte um Waverly weitergeht! Das Buch kann ich wirklich jedem empfehlen!!!!

4 von 4 Punkte

Montag, 23. Juli 2012

Gelesenes und kurze Rezis

Hallo ihr Lieben,

ich weiß ich habe mich wieder eine halbe Ewigkeit nicht gemeldet. Aber da ich jetzt Urlaub habe und schon 2,5 Bücher durchgelesen habe (Männer und andere Katastrophen, Everlasting und die Hälfte von Sternenfeuer) dachte ich mir, es wäre mal an der Zeit euch eine kurze Rückmeldung zu liefern.

Männer und andere Katastrophen
 

Das Buch hat im Taschenbuchstil 318 Seiten und ich habe es aus dem Bastei Lübbe Verlag.
Ich habe mir das Buch bei Medimops für etwa 3 Euro gekauft, da ich vorher außer der Edelsteinreihe nichts von Kerstin Gier gelesen habe.
Es ist kein typischer Frauenroman wie ich finde. Klar behandelt das Buch die Themen wie Männer, Singlesein und andere "Katastrophen" eben, aber ich finde es war eine angenehme Bettlektüre, ohne dabei dauernd schmachtend über dem Buch zu hängen - finde das ab und zu einfach angenehmer, ein Buch zu lesen, das flüssig und gut runterzulesen ist.
Ich fand manche Szenen, in denen sie beispielsweise ihre Marionetten baut, etwas dröge, aber naja. Finde einfach das hat nicht soooo gut in das Buch gepasst.
Alles in allem gebe ich dem Buch jedoch 3 von 4 Punkten, da ich es trotz alledem, dass ich ab und zu etwas gelangweilt war, ein gutes Buch fand, dass ich immerhin innerhalb von 2 Tagen gelesen habe.

3 von 4 Punkte


Everlasting


Everlasting habe ich vom Rohwolt Verlag zur Verfügung gestellt bekommen und habe mich tierisch darüber gefreut, weil ich auf Youtube schon diverse Videos und Rezis dazu gesehen habe.
Im Taschenbuch hat das Buch 421 Seiten und kostet 14,95 EUR.
Ein nicht ganz so klassischer Zeitreiseroman, der mich jedoch voll und ganz in seinen Bann gezogen hat.
Finn - ein gutaussehender Historiker aus dem Jahre 2265. Er interessiert sich für die bereits ausgestorbene Sprache Deutsch und übersetzt historische Briefe oder auch langweilige Bankbelege für seinen Arbeitgeber ins englische. Als er eines Tages dazu berufen wird, Tagebücher eines jungen Mädchens zu übersetzen, beginnt eine spannende und romantische Geschichte.
Finn muss sich überlegen, ob es gut ist sich seinen Gefühlen (was ist das eigentlich? Kann man Liebe fühlen ohne das Wort "ich" zu kennen?) hinzugeben und sich voll und ganz in den Bann eines jungen Mädchen ziehen zu lassen.
Das Buch hat mich voll und ganz überzeugt! Ein super Roman, den ich später bestimmt noch einmal lesen werde. Man fühlt sich direkt in die Zeiten zurück/bzw. vorversetzt. Ich konnte mich in jeden einzelnen Charakter so gut hineinfühlen, dass ich das Gefühl hatte, nach einer halben Stunde lesen, das ich ein Teil der Geschichte bin und mich voll und ganz fallen lassen kann.
Das Buch bekommt von mir 4 von 4 Punkten. Ein absolut gutes Buch, für das ich auf jeden Fall den Preis von 14,95 EUR bezahlen würde!

4 von 4 Punkte


Sternenfeuer


Da ich mit dem Buch noch nicht fertig bin, kann ich auch noch nicht so viel dazu sagen.
Das Buch überzeugt mich bisher voll und ganz. Ich habe bisher noch keine Dystropie gelesen und bin dadurch umso gefesselter. Eine super spannende Geschichte und ein, wie ich vorhin gelesen habe, geplanter dreiteiler, bei dem der nächste Band im Dezember herauskommt.
Ich halte euch auf dem Laufenden!