Dienstag, 20. Mai 2014

Rezension "Das unerhörte Leben des Alex Woods" - Galvin Extence

Hallo meine Lieben,

ich möchte euch heute gerne ein Buch vorstellen, dass mich dermaßen berührt hat und mich mitgenommen hat in eine Welt, die ich nie gedacht hätte zu betreten.

Ich spreche hierbei von "Das unerhörte Leben des Alex Woods" von Galvin Extence.
Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar zugeschickt bekommen - vielen Dank an der Stelle hierfür - und war super neugierig auf dieses Buch.
Man hört ja so einiges von gehypten Büchern und ich bin da persönlich immer recht skeptisch.

Ich muss gestehen das ich das Buch auch erst ein paar Tage hab liegen gelassen, auch aus Angst, was mich in der Geschichte erwartet.

"Alex Woods ist zehn Jahre alt, und er weiß, dass er nicht den konventionellsten Start ins Leben hatte. Er weiß auch, dass man sich mit einer hellseherisch begabten Mutter bei den Mitschülern nicht beliebt macht. Und Alex weiß, dass die unwahrscheinlichsten Ereignisse eintreten können - er trägt Narben, die das beweisen.
Was Alex noch nicht weiß, ist, dass er in dem übellaunigen und zurückgezogenen Mr. Peterson einen ungleichen Freund finden wird. Einen Freund, der ihm sagt, dass man nur ein einziges Leben hat und man immer die bestmöglichen Entscheidungen treffen sollte.
Darum ist Alex, als er sieben Jahre später mit 113 Gramm Marihuana und einer Urne voll Asche an der Grenze in Dover gestoppt wird, einigermaßen sicher, dass er das Richtige getan hat..."

Wie man von dem Klappentext schon erahnen kann, ist es ein vielseitiges und sehr tiefgründiges Buch.
Ich hatte während dem Lesen tatsächlich das Gefühl, dass es eine Autobiografie des Autoren ist, und nicht das Gavin Extence der Autor des Buches ist. Ich war gefangen und gefesselt in einer Geschichte, die mich bis heute nicht richtig losgelassen hat.

Das Buch handelt von einer unglaublichen Freundschaft zwischen zwei Menschen die unterschiedlicher nicht sein könnten und von einem jungen Mann, der eine etwas andere Sicht auf die Welt und auf die Menschen die darin leben hat.
Genau diese zwei Aspekte waren es, die mich so fasziniert haben, und das Buch zu einem meiner absoluten Highlights 2014 und zu einem meiner Lieblingsbücher zu machen.

Gavin Extence schafft es den Leser von Alex zu überzeugen und er schreibt die Emotionen und die Ansichten Alex' so überzeugend, dass man wirklich nicht umhin kommt Alex und auch Mr. Peterson ins Herz zu schließen.

Ich kann das Buch jedem empfehlen, der Lust auf eine etwas andere Lektüre hat.
Das Buch eignet sich ebenfalls für junge Erwachsene, die gerne etwas über "andere Lebensweisen" und andere Ansichten erfahren möchten, aber auch für mittleres und älteres Publikum ist dieses Buch wunderbar geeignet.

Das Buch bekommt von mir:
5 von 5 Punkte

Kennt ihr das Buch und habt es schon gelesen? Dann schreibt mir doch unten in den Kommentaren eure Meinung zu diesem Buch!
Solltet ihr das Buch noch nicht gelesen haben, würde mich interessieren, ob ihr Lust hättet es zu lesen.

Vielen Dank und liebe Grüße
Eure

1 Kommentar:

  1. Hallo Steffi,
    mir gefällt das neue Design wirklich sehr gut. Farblich sehr passend aufeinander abgestimmt und außerdem sehr modern.
    Von John Green habe ich persönlich noch kein Buch gelesen, bin aber schon auf deine Rezension gespannt.

    LG Patricia

    AntwortenLöschen

♥♥♥ Danke für Dein Kommentar ♥♥♥