Montag, 30. Juni 2014

Aufruf für eure Hilfe - Veränderungen an meinem Blog

Hallo meine Lieben,

ja ihr habt richtig gesehen, mein Blog hat schon wieder einen neuen Namen, aber da ich einfach gerne mehr machen möchte, als nur Bücher zu rezensieren, dachte ich mir, dass passt zu mir und ist recht neutral.
Jetzt brauche ich aber eure Hilfe.
Mein Blogname ist ja momentan "Das Bücherwürmchen", das passt ja jetzt nicht mehr wirklich so zu dem Titel.
Habt ihr einen Vorschlag oder eine Idee, wie die Seite neu heißen könnte? Dachte an etwas ähnliches wie Eat Pray Love - daher Live Laugh Love..
Als zweites möchte ich gerne von euch wissen, was euch auf meinem Blog noch so interessieren würde.
Einen Reiter über meine "Reisen" oder auch mal Outfit of the Days, oder Food-Diary...Rezepte...
Habt ihr Vorschläge oder Anregungen? Dann lasst es mich doch wissen, das würde mich wirklich sehr freuen.
Ich möchte natürlich so viel von mir für euch hier geben, aber dafür muss ich wissen was EUCH interessiert und was IHR gerne lesen wollt.
Ich plane beispielsweise meine Kamera ein bisschen besser kennenzulernen (Canon EOS 600D).
Wollt ihr mit mir auf die Reise kommen und meine Kamera besser kennenlernen und was über Weißabgleich und verschiedene Objektive und Einstellungen lernen? Dann schreibt mir das doch in die Kommentare!

Ich wünsche uns allen einen erfolgreichen Fußball-Abend! (Wie ist denn euer Tipp???)
Eure
Steffi

Sonntag, 29. Juni 2014

Leseflaute im Juni

Hallo meine Lieben,

ich habe ja jetzt wieder eine ganze Weile lang nichts mehr von mir hören lassen.
Leider muss ich euch auch gestehen, dass ich momentan mal wieder eine totale Leseflaute habe. Ich habe diesen Monat "Obsidian" angefangen, dann mittendrin irgendwie abgebrochen, dann habe ich mit "Die Sache mit Callie und Kayden" angefangen und dort bin ich auch nicht allzu weit.

Kennt ihr das auch, dass ihr euch gerade nach der Arbeit nicht wirklich dazu aufraffen könnt was zu lesen? Irgendwie vernachlässige ich meine Hobbys immer wenn ich arbeite, ist eigentlich auch nicht so geil oder?
Naja auf jeden Fall wollte ich mich mal wieder bei euch melden und einfach mal ein "hallo" da lassen und damit ich mich nicht so schlecht fühle, freue ich mich schon auf euer Kommentar, was ihr diesen Monat so alles gelesen habt ;-)

Also dann schreibt mir mal fleißig ihr Lieben :-)
Eure
Steffi

Dienstag, 10. Juni 2014

Rezension "Eines Tages Baby" - Julia Engelmann

Hallo meine Lieben,

ich möchte euch heute gerne ein ganz besonderes Buch vorstellen.
Ich weiß nicht, ob ihr durch Facebook oder YouTube, oder auch durch das Fernsehn schon auf Julia Engelmann aufmerksam geworden seid.
Julia Engelmann ist eine junge Frau die durch ihre wirklich berührenden Poetry-Slams bekannt wurde.
Hier ist ein Video mit einem Poetry-Slam von ihr, dass Sie als "Vorband" von Tim Bendzko vorgetragen hat (mein absolutes Lieblings-"Gedicht" von ihr!!) "Stille Wasser sind attraktiv".


Seit Mai 2014 gibt es nun ihre Slams auch zu lesen, und zwar in dem Buch "Eines Tages, Baby".
Dieses Buch besteht aus einer Sammlung von Poetry-Slams von Julia Engelmann, die einfach unglaublich gut sind!

Eines Tages, Baby, werden wir alt sein, oh Baby, werden wir alt sein und an all die Geschichten denken, die wir hätten erzählen können..."

Eine Mischung aus nachdenklichen, aber auch sehr kritischen und witzigen Texten macht das Buch zu einer wirklich angenehmen Lektüre!
Ich habe für das Buch etwas länger gebraucht, obwohl es nur an die 100 Seiten hat. Grund dafür war nicht, dass mir das Buch nicht gefallen hätte, sondern eher das ich die Texte nicht einfach so runterlesen konnte. Die Texte regen einen zum nachdenken an und lassen einen kritisch auf sich selbst und seine Generation blicken - ob man wirklich so "Anders" ist, wie Julia das schreibt - und ja, ich muss leider sagen, dann bin ich auch "Anders", aber das gefällt mir!

Meine Lieblings Poetry-Slams sind die folgenden:
"Stille Wasser sind attraktiv" - siehe Video <3
"One Day"
"Bestandsaufnahme in drei Teilen"
"How to entscheid myself"

Habt ihr das Buch schon gelesen, oder von Julia Engelmann gehört?
Das würde mich wirklich interessieren und ich hoffe ihr teilt eure Gedanken in den Kommentaren mit mir :)

Einen wunderschönen (und nicht allzu warmen) Abend wünsche ich euch noch!
Eure
Steffi

Montag, 9. Juni 2014

Rezension "Liebe kann man nicht googeln" - Julia K. Stein

Hallo meine Lieben,

wie geht es euch heute?
Ich bin es mal wieder mit einer kleinen Rezension :)
Dies ist das letzte Buch das ich in dem Urlaub während der Fahrt heimwärts gelesen habe.
Es handelt sich hierbei um Julia K. Steins "Liebe kann man nicht googeln"


Lena ist 33 Jahre und ganz frisch Single. Sie schreibt für das Frauenmagazin "Grace" - jedenfalls wenn sie nicht gerade googelt, im Internet shoppt, oder Facebook durchkämmt. Um ihren Traummann Björn zu beeindrucken, muss eine neue Lena her: eine ernsthafte Journalistin mit perfektem Styling, die Bergsteigen liebt statt Blaubeer-Muffins. Leider hat diese Frau nicht mit der echten Lena gemein. Björn verliebt sich dennoch in sie, aber wie lange kann das gut gehen? Hat Lena ihre Chance vergoogelt?

Eine Chaos-Frau mit einem Chaos-Leben! Das ist das erste was mir zu diesem Buch einfällt.
Lena ist wirklich alles andere als normal und neigt auch zur dezenten Übertreibung was ihre Obsession mit Björn angeht.
Im Allgemeinen ist Lena eine gestandene Frau, die einen Job hat, den man sich nur wünschen kann, und Freundinnen die immer für sie da sind. Aber manchmal kann man sich das Leben auch selbst unnötig schwer machen.

Mit viel Charme und Humor schreibt Autorin Julia K. Stein die Geschichte der 33-Jährigen Lena, die für Ihre Liebe alles tut (und ich meine wirklich alles!).
Ich habe mich beim Lesen wirklich sehr gut unterhalten gefühlt und fand die Aktionen von Lena teilweise so überspitzt dargestellt, dass es mich wirklich zum lauten Lachen gebracht hat!
Die Autorin hat es wirklich geschafft, trotz einer (wenn man sich es mal wirklich genau überlegt) sehr anstrengenden Protagonistin, mich als Leser so an das Buch zu fesseln, dass ich die knapp 440 Seiten innerhalb von 2 Tagen durchgelesen habe.
Ich hatte sehr viel Spaß und bin auf weitere Bücher der Autorin gespannt!

Das Buch bekommt von mir 4 von 5 Punkten (einen Punkt Abzug weil Lena teilweise doch etwas stark zur Übertreibung neigt ;-) )

Habt ihr das Buch schon gelesen oder würde euch das Buch gar nicht interessieren?

Bis zum nächsten Mal!
Eure
Steffi

Samstag, 7. Juni 2014

Rezension "Uni-Sex: Studium emotionale" - Lina Barold

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch gerne ein ebook vorstellen, dass ich als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen habe - hierfür vielen Dank an den Verlag!

Es handelt sich hierbei um das Buch "Uni-Sex: Studium emotionale" von Lina Barold.


Die Germanistik-Studentin Sira führt ein wenig aufregendes Leben zwischen Mädelsabenden, ihrer langjährigen Beziehung und erfolgreichem Studium. Bis zu dem Tag, an dem sie den neuen Gastprofessor Silvan Heinrich von Lengenfeld kennenlernt, der ohne dass Sira es zunächst bemerkt, sehr an ihr interessiert ist - und nicht nur an ihren akademischen Leistungen. Sira verstrickt sich in eine Affäre, die ein Ziel hat, das sie nicht ahnt und die ihr Leben komplett verändern wird...

Das Buch habe ich wie gesagt vom Verlag zur Verfügung gestellt bekommen, worüber ich mich sehr gefreut habe, denn dann konnte ich das erste Mal wirklich meinen Kindle austesten.
Das Buch klang für mich wirklich vielversprechend, ein Mix aus Shades of Grey und vielen Goethe Elementen, die mir besonders gut gefallen haben als langjähriger Goethe-Fan.

Sira ist wie es bereits in dem Klappentext beschrieben wird eine durchschnittliche junge Frau, die nicht bemerkt welche Reize sie eigentlich hat.
Sie konzentriert sich eher auf ihr Studium und findet das Verhalten ihrer Freundinnen, die gerne auch mal einen One Night Stand haben total lächerlich und kindisch.
Bis Lengenfeld an ihre Uni kommt und ihr total den Verstand raubt.
Eine verworrene und wirklich lesenswerte Geschichte beginnt.

Als Goethe und SoG Fan muss ich sagen das mir das Buch wirklich sehr sehr gut gefallen hat. Einziges Manko: Das Ende!
Ich möchte nicht viel vorweg nehmen, aber geht davon aus, dass das Buch ein offenes Ende hat!
Ich habe durch mehrere Recherchen nun erfahren, dass die beiden Autorinnen, die sich hinter dem Pseudonym Lina Barold verstecken, bereits an einer Fortsetzung für das Buch feilen - sehr gut! Denn ich will unbedingt wissen wie es mir Sira und Silvan weitergeht!

Ich kann das Buch jedem empfehlen, der mal wieder Lust auf eine erotische Liebesgeschichte hat, die sich jedoch sehr von den anderen Büchern unterscheidet!

Ich habe dem Buch 4,5 von 5 Punkten gegeben. Einen halben Punkt Abzug für das für mich nicht zufriedenstellende Ende des Buches!

Könnt ihr mir noch weitere Bücher aus dem Genre empfehlen? Dann schreibt mir das doch bitte in die Kommentare!

Ich wünsche euch noch ein schönes Rest-Wochenende!
Eure
Steffi

Donnerstag, 5. Juni 2014

Rezension "Die Bestimmung" - Veronica Roth

Hallo ihr Lieben,

heute gibt es die Rezension zu "Die Bestimmung" von Veronica Roth.

Fünf Fraktionen, fünf verschiedene Lebensformen sind es, zwischen denen Beatrice sich entscheiden muss, als sie sechzehn wird. Sie weiß: Es ist die wichtigste Wahl ihres Lebens, denn sie entscheidet über ihre Familie, ihre Freunde, ihre Feinde.
Doch der Test, der über Beatrices innere Bestimmung Auskunft geben soll, zeigt kein eindeutiges Ergebnis. Sie ist eine Unbestimmte. Die aber gelten in der Welt, in der sie lebt, als hoch gefährlich...

Der Klappentext verrät eigentlich schon viel über die Handlung des Buches.
Ich muss auch sagen, dass ich zu Anfang (wegen des Film-Trailers) eine andere Herangehensweise an das Buch hatte, in sofern, dass ich andere Erwartungen hatte und zu aller erst wirklich enttäuscht von der Handlung war.
Das ging wirklich das komplette erste Drittel des Buches so, dass ich das Buch zwar wirklich schnell gelesen habe, aber etwas anderes in meiner Vorstellung hatte und das nicht mit der Handlung des Buches zusammen gepasst hat.
Sobald man jedoch den Gedanken abschaltet, dass der Trailer vielleicht nicht sonderlich präzise zeigt, worum es eigentlich geht, fing das Buch an mir wirklich gut zu gefallen.

Beatrice ist 16 Jahre alt und muss sich der Bestimmung stellen. Hier werden die Jugendlichen in ein Szenario eingebettet, dass sie für sich auf die richtige Art und Weise lösen müssen. Jedoch kommt für Beatrice kein eindeutiges Ergebnis heraus und sie erhält eine Warnung: Sie ist eine Unbestimmte - etwas das nicht gerne gesehen wird.
Mit diesem Ergebnis kann Beatrice nicht wirklich viel anfangen, da ihr auch keiner eine Aussage hierzu geben kann, was das nun für sie bedeutet.
Doch dann kommt der Tag der Entscheidung und Beatrice muss sich für eine Fraktion entscheiden. Bleibt sie bei ihren Eltern, oder wird sie sich anders entscheiden?!

Insgesamt muss ich sagen, dass mir der Schreibstil sehr gut gefallen hat. Das Buch konnte man wirklich flüssig lesen und es hat auch viel Lesespaß gebracht - wie gesagt, nachdem ich mich damit abgefunden habe, dass es eine andere Handlung ist als erwartet.

Das Buch erhält von mir 4 von 5 Punkten.


Ich werde auf jeden Fall die nächsten zwei Bücher lesen und bin gespannt wie es weitergeht!
Wie ging es euch denn beim Lesen des Buches? Hattet ihr auch andere Erwartungen, oder habt ihr schon keine Lust mehr an Dystopien?
Schreibt mir doch gerne eure Meinung unten in die Kommentare!

Eine schöne restliche Woche!
Eure
Steffi

Dienstag, 3. Juni 2014

Rezension "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" - John Green

Hallo meine Lieben,

ich hoffe euch geht es allen so weit gut.
Ich möchte euch heute gerne ein Buch rezensieren das mich wirklich sehr berührt hat, es handelt sich hierbei, wie ihr es auch schon dem Post-Titel entnehmen könnt um "Das Schicksal ist ein mieser Verräter".

Hazel Grace und Augustus lernen sich in einer Selbsthilfegruppe für Krebspatienten kennen. Was hier beginnt, ist eine der ergreifendsten und schönsten Liebesgeschichten der Literatur.

Ich war zu Anfang wie immer bei solchen Büchern, die enorm gehypet werden, etwas skeptisch.
Das Buch wurde mir von vielen empfohlen und das war neben dem Fakt, dass der Film jetzt im Kino läuft, der Grund, wieso ich mir das Buch überhaupt gekauft habe.
Ich habe schon viele Bücher gelesen, in denen es um Krankheiten geht, die auf verschiedenste Arten und Weisen in Büchern verarbeitet werden, jedoch hat das Buch eine ganz besondere Chemie für sich entwickelt, was es dem Leser unmöglich macht das Buch länger als eine halbe Stunde aus der Hand zu legen. Ich hatte Abends wirklich das Problem das ich das Buch nicht weglegen wollte.

Die Geschichte um Hazel und Augustus ist wirklich unglaublich schön und fesselnd, dass man mit jeder einzelnen umschriebenen Emotion mitfühlen kann - und ich denke, dass ist auch der Grund wieso so viele Leute von dem Buch so begeistert sind.
Zwei Krebskranke Jugendliche die sich durch einen weiteren Bekannten in einer Selbsthilfegruppe kennenlernen und ein ganz besonderes Gespür für den jeweilig anderen entwickeln.
Die Geschichte hat so viele verschiedene Aspekte eingebettet, wie Liebe, Freundschaft aber auch Wut und Hass und dem Leser werden diese Gefühle auch unmittelbar weitergegeben.

Ich muss sagen, dass das Buch ein wirklich unfassbar gutes Buch ist, nicht nur für jugendliche, sondern für alle die eine wirklich schöne Liebesgeschichte lesen möchten.
Ein kleiner Tipp vorab: holt euch Taschentücher und fangt an zu lesen!

Hier noch der aktuelle Trailer zum Film "Das Schicksal ist ein mieser Verräter"


Das Buch bekommt von mir 5 von 5 möglichen Punkten!

Schreibt mir doch unten in die Kommentare, ob ihr das Buch schon gelesen habt, oder ob ihr es noch vor habt und gerne könnt ihr mir auch weitere Bücher in den Kommentaren empfehlen.

Einen schönen Tag wünsche ich euch noch!
Eure
Steffi

Montag, 2. Juni 2014

Urlaubs-Haul No.1 "Bücher" & was ich gelesen habe...

Hallo zusammen,

vor ein paar Stunden sind wir wieder in Wiesbaden eingetroffen - und ich muss sagen: mir fehlt die Nordsee schon jetzt!
Auf meinem Instagram Account hatte ich ja gefragt, ob ihr Interesse an einem Haul habt und mir wurde hierbei bestätigt, dass ich das mal machen soll! Aus dem Grund teile ich jedoch meinen Haul thematisch auf.
Heute gibt es den Teil "Bücher", dann wird es noch ein paar weitere Posts geben zum Thema "Deko", "Beauty & Fashion" etc.
Ich hoffe euch gefällt der Haul und ich würde mich sehr über ein Feedback von euch freuen.



Nachdem ich vergeblich in Wiesbaden und Umgebung nach "Die Bestimmung" von Veronica Roth gesucht habe, jedoch in der gebundenen Ausgabe, hatte ich das Glück in Wilhelmshaven fündig zu werden! Das Buch habe ich dann auch als dritte Lektüre zur Hand genommen - eine ausführliche Rezension kommt hierzu auf jeden Fall die kommenden Tage!
Das nächste Buch das bei mir einziehen durfte ist von Klaus-Peter Wolf "Ostfriesen Killer". Das ist eine Reihe von momentan 8 Büchern, die eine Krimiserie in Ostfriesland beschreibt. Die Bücher liest meine Mutter und hat sie mir empfohlen. Daher musste der erste Band als "Mini-Taschenbuchausgabe" vom Fischer Verlag bei mir einziehen - bei Interesse an der ISBN für die Mini Ausgabe, schreibt mir einfach in die Kommentare!
Das dritte Buch war ein Geschenk meiner Eltern an meine Schwester und mich (natürlich hat jeder seine eigene Ausgabe erhalten). Hierbei handelt es sich um "Die Tote im Siel" von Gaby Kaden - einer Hessin die nach Ostfriesland umgezogen ist (sehr sympathisch!!!).

Gegen alle Erwartungen habe ich doch mehr gelesen als ich angenommen hätte. Angefangen habe ich den Urlaub mit John Greens "Das Schicksal ist ein mieser Verräter", im Anschluss kam dann ein ebook Rezensionsexemplar das ich auch super schnell verschlungen habe: "Uni-Sex: Studium emotionale" von Lina Barold. Danach habe ich dann "Die Bestimmung" von Veronica Roth und "Liebe kann man nicht googeln" von Julia K. Stein gelesen.
Zu jedem Buch wird demnächst noch eine Rezension auf dem Blog erscheinen.


Nun könnt ihr entscheiden, ob ihr als nächstes gerne den Beauty & Fashion Haul sehen möchtet, oder lieber doch die Deko, die ich mir gekauft habe.
Ich bin gespannt auf euer Feedback!

Eine wundervolle Woche euch allen!
Eure 
Steffi