Donnerstag, 15. Januar 2015

Rezension "Endgame - Die Auserwählten" - James Frey

Hallo meine Lieben,

heute möchte ich gerne "Endgame - Die Auserwählten" für euch rezensieren.
Ich habe das Buch zu Weihnachten geschenkt bekommen und war richtig gespannt auf das Buch, da ich schon sehr viel positives darüber gehört habe.

"Endgame - Die Auserwählten" ist Teil einer Trilogie. Jedoch gibt es neben den Hauptbüchern ebenfalls Kindle-Ausgaben, welche die einzelnen Charaktere behandeln und ein bisschen näher beschreiben.
Diese könnt ihr euch bei Amazon, oder auch auf der Original Internetseite zum Buch herunterladen.

Gebundene Ausgabe: 592 Seiten

Verlag: Oetinger (7. Oktober 2014)

Sprache: Deutsch

Empfohlenes Alter: 16 - 17 Jahre

Klappentext:
Endgame. Zwölf Meteoriten. Zwölf Spieler. Nur einer kommt durch. Als zwölf Meteoriten nahezu gleichzeitig an unterschiedlichen Orten der Erde einschlagen, gibt es keinen Zweifel mehr: Die Zeit ist gekommen. Endgame hat begonnen! Jeder der Meteoriten überbringt eine Nachricht, die die zwölf Auserwählten entschlüsseln müssen und die sie schließlich an einem geheimnisvollen Ort zusammenführt. Dort stehen sie ihren Gegnern zum ersten Mal gegenüber. Die Spieler müssen zu allem bereit sein. Wird Arroganz Bescheidenheit schlagen? Klugheit Stärke übertreffen? Wird Gnadenlosigkeit am Ende siegen? Schönheit von Nutzen sein? Muss man ein guter Mensch sein, um zu überlegen? Endgame wird es zeigen. Aber nur wer die Hinweise richtig deutet und die drei Schlüssel findet, geht als Gewinner hervor. Und nur seine Linie wird überleben, wenn die gesamte Menschheit vernichtet wird.

Anfangs war ich noch etwas skeptisch, weil auch das Buch stark gehypted wurde und ich normalerweise solche Bücher dann nicht lese. Aber als ich das Cover gesehen habe und den Klappentext las, war mir eigentlich schon klar, dass dies genau ein Buch nach meinem Geschmack ist.
Zuerst dachte ich, dass dieses Buch ein billiger Abklatsch von Panem sein könnte, aber das ist es auf keinen Fall!
Das Buch überzeugt durch eine spannende Erzählweise, kurze und prägnante Kapitel und Rätsel, die einem wirklich schwer fallen NICHT lösen zu wollen (auch wenn ich keinen Erfolg hatte!).
James Frey schafft es wirklich, in den 592 Seiten den Leser so in seinen Bann zu ziehen, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen will und am liebsten, die knapp 600 Seiten an einem Stück lesen will.
Als bekennender Fan der Dystopie ist das Buch genau mein Ding!
Auch die Charaktere sind so clever und einzigartig beschrieben, dass jeder einzelne von den zwölf eine besondere Eigenschaft hat, die diese Person zu dem macht, was sie ist.
Neben Gerissenheit, Schönheit, Brutalität und Bescheidenheit fühlt man sich wirklich in jedem Kapitel einem anderen Charakter nahe. So fiel es mir auch schwer mich für jemanden zu entscheiden, bei dem ich hoffe das er / sie Endgame gewinnen wird. Letztendlich habe ich jedoch meine beiden Favoriten gefunden: Sarah und Feo!

Ich bin wirklich gespannt was die nächsten Bände so bringen und hoffe, dass ich demnächst Gelegenheit finde, die Kindle e-Books zu lesen und so mehr über die einzelnen Charaktere zu erfahren.

Habt ihr das Buch ebenfalls gelesen? Dann schreibt mir doch unten in die Kommentare eure Meinung zu dem Buch :-)

Ich wünsche euch einen wundervollen Donnerstag,
Eure
Steffi

Kommentare:

  1. Huhu Liebes :)
    Eine sehr schöne Rezension zu dem Buch :)
    Über das Buch gibt es ja fie unterschiedlichsten Meinungen. Die einen lieben das Buch und dir anderen hätten es am liebsten aus dem Fenster geworfen. Ich muss gestehen, dass es noch auf meinem SuB liegt und ich im Moment noch gar nicht daran denke es zu lesen.
    Aber dein aktueller Lesestoff gefällt mir dafür sehr ;) Hope Forever habe ich die Wochr erst beendet und fand es sooooooo toll und freue mich schon wahnsinnig auf die Fortsetzung. Ich bin schon auf deine Meinung dazu gespannt ;)

    Ganz liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Liebes :)

      danke für Dein liebes Kommentar. Das habe ich auch gehört, dass manche das Buch wirklich verflucht haben. Es kann natürlich sein das sich viele an den Unmengen an Zahlen und so stören, das hat mich anfangs auch immer raus gebracht. Bis ich irgendwann das Rätsel was in dem Buch versteht ist mal vergessen habe :) Ich kann es Dir also nur empfehlen. Und was Hope Forever angeht - ich denke da kommt morgen die nächste Rezension ;-) das Buch ist einfach toll!!!!

      Ganz liebe Grüße zurück
      Steffi

      Löschen
    2. Dann sehe ich morgen mal vorbei ;) Ich muss auch noch die Rezi schreiben :D
      Vielleicht überlege ich mir mal Endgame in naher Zukunft zu lesen.

      Löschen

♥♥♥ Danke für Dein Kommentar ♥♥♥