Mittwoch, 18. Februar 2015

Abbruchs-Rezension: "Ich und andere uncoole Dinge in New York" - Julia K. Stein

Hallo zusammen,

ich habe heute mal wieder eine Abbruchs-Rezension für euch.


"Endlich in New York: Für einen Sommer entkommt Judith der Kleinstadt im Ruhrgebiet, wo sie die ersten sechzehn Jahre ihres Lebens vergeudet hat. Eigentlich soll sie ihre Mutter begleiten, doch die ist mit ihrem neuen Geliebten beschäftigt. Judith wird in Rachels WG einquartiert und zu einem Praktikum verdonnert. Als sie Peter kennenlernt, beginnt sie New York zu lieben: Peter ist selbstsicher, sieht großartig aus und kennt jeden Club in New York. Ab jetzt trinkt Judith Manhattans und versucht, alle Erfahrungen nachzuholen, die sie in der deutschen Kleinstadt verpasst hat: Clubs, Partys, Sex. Immerhin scheint der Plan aufzugehen und Peter wird ihr Freund. Doch während Judith sich mit Rachels herzlicher jüdischer Familie anfreundet, wird Peters Verhalten immer merkwürdiger. Wo ist er, wenn er angeblich studiert und warum bekommt er so viele Anrufe? Und dann ist da noch Adam, Rachels Bruder, dessen Nähe sie mehr verwirrt, als sie sich erklären kann..."

Auf meiner Dienstreise habe ich "Ich und andere uncoole Dinge in New York" von Julia K. Stein begonnen.
Mein Antrieb das Buch zu lesen, waren hauptsächlich der Klappentext und die 4,5 Sterne bei Amazon.
Jedoch hat mich das Buch leider enttäuscht.

Die Grundidee fand ich super, von einer deutschen Kleinstadt nach New York und da das High-Life erleben. Aber für mich hat in dem Buch einfach ein bisschen die "Substanz" gefehlt. Ich fand Judith unglaublich naiv und anstrengend in ihrer Art, sich in alles und jeden direkt etwas hineinzudenken.
Zudem fand ich es auch etwas befremdlich, dass auch Judiths Mutter auf einmal "abzurutschen" scheint und Dinge ausprobiert, die ihr anscheinend so gar nicht gut tun und sie damit dazu bringen ihre Tochter in New York ein wenig zu vernachlässigen.
Meiner Meinung nach hätte das Buch auch in eine etwas andere Richtung laufen können, ich denke dann hätte mir die Geschichte auch viel mehr zugesagt.
Ich habe dem Buch mehr als die Hälfte der Seiten Zeit gegeben mich zu überzeugen, aber das ist leider nicht passiert.
Für mich persönlich war und ist das Buch leider nichts, was aber nicht heißen soll, dass ihr das Buch nicht mal anlesen könnt.

Habt ihr das Buch vielleicht schon gelesen und vertretet eine komplett andere Meinung? Oder ging es euch hierbei wie mir? Dann hinterlasst mir doch gerne ein Kommentar mit eurer Meinung zu dem Buch.

Wie gesagt - das ist meine persönliche Meinung. Ich lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen, aber hier habe ich keine Lust gehabt weiter zu lesen.

Eure,


Sonntag, 15. Februar 2015

52-Wochen-Challenge

Hallo meine Lieben,

ich wollte euch heute mal eine etwas andere Challenge vorstellen.
Die Challenge habe ich durch Zufall bei Facebook mal entdeckt und dann auch bei Mira von Funnypilgrim gesehen.
Die 52-Wochen-Challenge soll einem helfen ein wenig Geld zu sparen und auf die Seite zu legen.

Ich weiß nicht wie es euch geht, aber mir fällt es enorm schwer Geld auf die Seite zu legen. Immerhin möchte ich mein Geld gut investiert wissen...sei es in Bücher oder Klamotten, oder auch Kosmetik ;-)
Mal Spaß beiseite, ich habe wirklich "ein Problem" das ich gerne das Geld, das ich zur Zeit zur Verfügung habe auch ausgebe und am Ende des Monats bleibt einem dann nicht mehr viel um auf die Seite zu legen.
Aus diesem Grund dachte ich mir, ich versuche mich mal an der 52-Wochen-Challenge.

Pro Woche spart man den Betrag, deren Wochenanzahl momentan ist (schwierig zu erklären, aber ich hoffe ihr wisst, worauf ich hinaus will...)

Woche 1 - 1 Euro
Woche 2 - 2 Euro
...
Woche 30 - 30 Euro

Und so weiter, und so fort...
Ich bin momentan bei Woche 7 angekommen, sprich 7 Euro musste ich am Anfang der Woche in mein tolles Glas werfen. Somit sind wir aber schon bei 28 Euro, die ich nebenbei gespart habe.

Als Erinnerung habe ich mir eine Art "Plakat" an die Wand gehängt, bei der ich abhaben kann, ob ich das Geld auch in mein Glas geworfen habe. So kann man sich nebenbei dazu bringen, etwas Geld zu sparen und nicht alles für Bücher oder Kosmetik auszugeben ;-)

Kennt ihr diese Challenge, oder nehmt sogar selbst daran teil?
Dann schreibt mir das doch gerne in die Kommentare.

Wollt ihr noch mehr solcher Posts haben, die etwas "Off-Topic" sind? Dann könnt ihr mir das natürlich ebenfalls gerne in die Kommentare schreiben.
Ich freue mich über jede Art von Feedback!

Eure,

Donnerstag, 12. Februar 2015

#SteffisBücherrunde

Hallo zusammen,

ich bin es mal wieder mit einer weiteren Idee, die ich nach einem Video von Essie Button für mich entdeckt habe.
Essie hat in ihrem Video zu dem Buch von Amy Poehler von ihren Erfahrungen ihres Art Bücher-Clubs berichtet und das fand ich einfach eine absolut tolle Idee für alle Büchernarren.

Nun plane ich auch so etwas in der Art für mich, und meinen Blog.

Ich werde mir nach und nach Bücher aussuchen, die ich lesen werde, diese vorab auf Instagram und Twitter zeigen und dann gemeinsam mit euch - falls ihr denn Lust habt - lesen.
Während dem Lesen können wir dann mit Hilfe des #SteffisBücherrunde über die Bücher diskutieren und Lieblingszitate austauschen, oder uns einfach besser kennenlernen.

Als erstes Buch habe ich mir "Der große Trip" von Cheryl Strayed ausgesucht.
Beginn meiner Leserunde wird sein, sobald ich mit dem aktuellen Buch durch bin. Ich gebe hier natürlich über Twitter und Instagram bescheid.

Ich würde mich sehr freuen, wenn der ein oder andere von Euch mitmachen würde und wir uns über den oben genannten Hashtag ein wenig austauschen.

Schreibt mir doch gerne in die Kommentare, ob ihr Lust auf eine solche Aktion habt, und wer von euch gerne mitmachen will - so können wir uns gegenseitig motivieren und zum Lesen bringen.

Die nächsten Bücher könnt ihr natürlich auch vorschlagen und ich schaue dann, welche ich von den vorgeschlagenen Büchern bei mir liegen habe.

Ich würde mich sehr über Feedback von euch freuen und natürlich auch über Nachrichten von euch, wer bei der kleinen Aktion gerne mitmachen möchte.

Eure,


Dienstag, 10. Februar 2015

New in: Neuheiten im Monat Februar

Hallo meine Lieben,

ich bin es heute mal wieder mit einem Neuheiten-Post.
Ich muss sagen, ich war bisher echt stolz auf mich, da ich mir bis vor Weihnachten (ich glaube letztes selbst gekauftes Buch war das von Zoella) keine Bücher mehr gekauft habe.
Nun war ich heute in der Stadt und da mussten direkt 3 Bücher mit :-)

Als erstes musste von Jonathan Stroud "Lockwood & Co. - Der wispernde Schädel" mit.

"George zog das Tuch weg. Er enthüllte ein Gefäß, etwas größer als ein Einmachglas. Oben war es mit einem Deckel gesichert. George beugte sich dicht über das Glas, schob den Verschluss auf, legte ein kleines, rechteckiges Eisengitter frei und sagte: "Hallo da drin! Lucy glaubt, dass es dir nicht gut geht! Ich bin anderer Meinung! Kannst du uns bitte sagen, wer recht hat?" Wir warteten. Die Substanz im Glas war dunkel und unbewegt. In der Mitte hockte ein regloses Etwas. Ein Schädel! George brummte: "Er antwortet aus reiner Boshaftigkeit nicht. Das Ding ist von Natur aus heimtückisch. Hast du selbst behauptet, nachdem er mit dir gesprochen hat." "Wer weiß?" Ich betrachtete den verschwommenen Umriss hinter der Glaswand. "Wir wissen doch nichts über ihn." "Immerhin hat er dir mitgeteilt, dass wir alle sterben müssen." "Er hat gesagt: DER TOD KOMMT. Das ist etwas ganz anderes.""

Nachdem ich im letzten Jahr bereits den ersten Band verschlungen habe, musste nun auch endlich mal der zweite Band bei mir einziehen :-). Hier noch kurz meine Rezension zu Band 1.



Das zweite Buch, dass mitkommen durfte ist von Cheryl Strayed "Der große Trip".
Hierzu verlinke ich euch auch den Trailer zum aktuellen Kinofilm mit Reese Witherspoon.

"Die Frau mit dem Loch im Herzen, das war ich." Gerade 26 geworden, hat Cheryl Strayed das Gefühl, alles verloren zu haben. Und so trifft sie die folgenreichste Entscheidung ihres Lebens: die mehr als tausend Meilen des Pacific Crest Trail zu wandern, durch die Wüsten Kaliforniens, über die eisigen Höhen Sierra Nevada, durch die Wälder Oregons bis zur "Brücke der Götter" im Bundesstaat Washington - allein, ohne Erfahrungen und mit einem Rucksack auf dem Rücken, den sie "Monster" nennt. Diese Reise führt Cheryl Strayed bis an ihre Grenzen und darüber hinaus... - eine wahre Geschichte."

Nachdem ich den Film "Dein Weg" mit Martin Sheen gesehen habe, bin ich ein absoluter Fan von solchen Selbstfindungsgeschichten.
Sich neu entdecken und andere Seiten an sich selbst kennenlernen, aber auch vor allem über sich hinaus wachsen und eigene Grenzen überschreiten.
Ich bin wirklich enorm gespannt auf dieses Buch.
Hierzu plane ich auch meine erste #SteffisBücherrunde - weitere Informationen folgen hierfür auf Twitter, Instagram, Facebook und in ein paar Tagen hier, auf meinem Blog.



Das dritte, und letzte "Buch" war eine Instagram-Spontanentscheidung.
Ich spreche hier natürlich von "Holly" von Anna Friedrich.

"Holly ist Deutschlands glamourösestes Frauenmagazin. Machtkämpfe, Intrigen, Geheimnisse und verbotene Affären stehen in der Redaktion auf der Tagesordnung. Dann verschwindet die Chefredakteurin spurlos. Was steckt dahinter? Ein Skandal? Ein Verbrechen? Und während die Mitarbeiter weiter um Liebe und Erfolg kämpfen, werden im Verborgenen noch ganz andere Pläne geschmiedet..."

Ich fand bei diesem Büchlein die Idee dahinter so genial, dass ich die erste Ausgabe von "Holly" für 5 Euro direkt mitnehmen musste.
Jeden weiteren Monat im Jahr erscheint ein weiteres Magazin/Büchlein/Heft - 6 Monate hintereinander. Mal eine etwas andere und außergewöhnliche Bücher-Serie, auf die ich wirklich mehr als gespannt bin. Mit etwa 160 Seiten sollte dieses kleine Etwas auch sehr schnell zu lesen sein und somit sollte eine Entscheidung, ob ich mir die Serie weiterhin kaufen werde, auch bald getroffen sein :-)

Nun seid ihr an der Reihe, welches dieser Bücher habt ihr bereits gelesen, oder plant ihr vielleicht noch zu lesen?
Habt ihr von "Holly" schon gehört, oder selbst Erfahrungen damit gesammelt?

Dann schreibt mir doch bitte ein Kommentar unter diesen Post, da würde ich mich riesig drüber freuen.

Eure,

Sonntag, 8. Februar 2015

Kindle SuB Termination

Hallo zusammen,

vor kurzem habe ich euch die SuB Leichen meines Kindle vorgestellt.
Nun ist gut ein Monat vergangen und ich bin mehr als zufrieden! Nicht nur das ich im Januar tatsächlich 5 Bücher gelesen habe, sondern auch das ich hiervon 2 Bücher meines Kindle-SuBs gelesen habe. Jedoch kamen auch noch 2 neue Bücher von Poppy J. Anderson dazu, die ich nach "Ein Hinterwäldler zum Verlieben" einfach haben musste. Hier also der aktuelle Stand meines SuBs (die gelesenen sind durchgestrichen).

Vielleicht ist es für manche von euch langweilig das Update zu sehen, aber für mich ist das noch mal eine kleine Bestätigung, dass ich diesen Monat gut "gearbeitet" habe und mich meinem Ziel nähere!

Zudem musste ich ein paar "Bücher" aus der Liste entfernen, da diese (auf den zweiten Blick) nur Leseproben waren, und somit nicht gelten :)

Als nächstes habe ich mir nun Julia K. Stein "Ich und andere uncoole Dinge in New York" vorgenommen und bereits angefangen, ansonsten schaue ich mal, ob ich neben den leichteren Romanen auch in diesem Monat ein paar Klassiker abgearbeitet bekommen könnte. 

∞ Markus Tillmanns - Teufel (Harry Potter Lese-Challenge "Morsmordre")
∞ Roxann Hill - Liebe macht pink!
∞ Janet Clark - Singe, fliege, Vöglein, stirb
∞ Kathryn Taylor - Colours of Love: Drei Romane in einem Band
∞ Gaston Leroux - Das Phantom der Oper (Harry Potter Lese-Challenge "Crucio")
∞ Laura Newman - Nachtsonne, Flucht ins Feuerland
∞ Fjodr Michailowitsch Dostojewski - Der Spieler
∞ Georg Engel - Claus Störtebecker
∞ Lew Tolstoi - Krieg und Frieden
∞ Charlotte Bronte - Jane Eyre (Rory Gilmore Lese-Challenge)
∞ Homer - Illias (Rory Gilmore Lese-Challenge)
∞ Stefan Zweig - Die Schachnovelle
∞ Jules Verne - Der Leuchtturm am Ende der Welt
∞ Poppy J. Anderson - Ein Hinterwäldler zum Verlieben
∞ Emilia Lucas - Steal my Heart 1: Mitternachssonne
∞ Diana Dettmann - Wen der Wind liebt
∞ Marah Woolf - MondSilberLicht
∞ Mhairi McFarlane - Wir in drei Worten
∞ Alexandra Reinwarth - Das Glücksprojekt
∞ Virna DePaul - Verrückt nach dem verkehrten Mann
∞ Tina Beckett - Unsere Liebe heilt alle Wunden
∞ Chris M. Wagner - Social Network. Die Bibliothek des Schicksals
∞ Marah Woolf - BookLess. Wörter durchfluten die Zeit
∞ Marcus Sakey - Die Abnormen
∞ Karl Simrock - die Edda
∞ Felix Dann und Dann - Walhall. Germanische Götter- und Heldensagen
∞ Annika Bühnemann - Achtung Braut!
∞ Stephenie Meyer - Bella & Edward - Auf den ersten Blick
∞ Julia K. Stein - Ich und andere uncoole Dinge in New York
∞ A.J. Blue - Herren der Liebe
∞ C.J. Daugherty - Night School. Du darfst keinem trauen.
∞ Merelie Weit - Der Traummann aus der Zukunft
∞ E. Snyder - Die Chroniken der Seelenträger
∞ Sharon Sala - Liebling, wir haben geheiratet
∞ Brodi Ashton - Ewiglich die Sehnsucht
∞ Sarah Rees Brennan und Cassandra Clare - Was geschah tatsächlich in Peru?
∞ Poppy J. Anderson - Beim zweiten Mal küsst es sich besser (Harry Potter Lese-Challenge "Amortentia")
Poppy J. Anderson - Nachträglich ins Glück

Habt ihr vielleicht noch Buchvorschläge für mich, die zu der ein oder anderen Challenge passen würden? Probleme habe ich noch bei der "Taschenlampe" Challenge bei Harry Potter und einen Autoren mit meinen Initialen S.E. zu finden ;-) 
Vielleicht fällt euch da ja was passendes zu ein :)

Liebste Grüße 
Eure,

Freitag, 6. Februar 2015

Rezension "Liebe macht Pink" - Roxann Hill

Hallo meine Lieben,

ich möchte euch heute gerne ein weiteres Kindle-Buch vorstellen, welches ich vor kurzem beendet habe. Roxann Hill's "Liebe macht Pink".


Kindle Format: 209 Seiten

Verlag: Amazon Publishing

Sprache: Deutsch

"Michelle hat alles, was mans ich wünschen kann: Gutes Aussehen, einen prima Job, Designerklamotten und viel Geld. Michelle hat auch einen Partner: Valentin von Gertenbach - ein wahrer Traummann und "très distingué". Alles wäre perfekt, wenn es nicht diesen klitzekleinen Haken gäbe: Valentins Frau.
Als Michelle kurz vor Weihnachten von Valentin in den französischen Alpen sitzen gelassen wird, beschließt sie, nach Berlin zurückzukehren und um ihn zu kämpfen. Unterwegs trifft sie auf den attraktiven, aber mittellosen David und dessen kleine Tochter Emma. Für die drei beginnt eine rasante Reise quer durch Frankreich bis nach Deutschland, in deren Verlauf sich Michelle immer öfter fragt, was im Leben wirklich zählt und ob es stimmt, dass Liebe pink macht.

Ich hatte Lust wieder ein leichtes Buch zu lesen, welches ich noch auf meinem Kindle hatte. Da bin ich wegen des Covers auf dieses Buch von Roxann Hill gestoßen. Das Buch klang nach einer leichten Lektüre für zwischendrin und als perfekter Abschluss für den Monat Januar.

Michelle ist zu Anfang (okay bis sagen wir mal 2/3 des Buches) eine unglaublich unausstehliche und unfreundliche und vor allem oberflächliche Person! Sie war mir so etwas von unsympathisch das mir David und Emma wirklich leid getan haben. Aber wie es oft in solchen Romanen - und auch im Leben ist - Menschen verändern sich manchmal und manche Situationen bringen einen dazu, die eigene Denkweise zu verändern.
So ist es auch bei Michelle. Mit dem Verlauf des Buches entwickelt man immer mehr Sympathie für Michelle, da sie sich sehr liebevoll und fürsorglich um die kleine Emma kümmert. Auch David hat von Anfang an mein Vertrauen genossen! Er war wirklich sehr geduldig mit Michelle und war trotz ihrer sehr herablassenden Art und Weise immer sehr lieb zu ihr.
Das fand ich zwar etwas "an den Haaren" herbei gezogen, aber ich schätze, mit so etwas muss man auch mal rechnen, wenn man ein Frauenroman liest. Es ist trotz des unrealistischen Verhaltens von David und der unausstehlichen Art von Michelle ein sehr unterhaltsames und witziges Buch.

Könnt ihr mir weitere Bücher von Roxann Hill empfehlen, oder von anderen Autoren, die ich unbedingt mal gelesen haben sollte? Dann immer her damit :)

Liebe Grüße
Eure,

Mittwoch, 4. Februar 2015

Rezension "Ein Hinterwäldler zum Verlieben" - Poppy J. Anderson

Hallo zusammen,

ich habe euch heute wieder ein Buch vorzustellen, welches ich ohne groß zu überlegen auf meinem Kindle ausgesucht und nach ca. 1.5 - 2 Stunden ausgelesen hatte.

Es handelt sich hierbei um Poppy J. Anderson's "Ein Hinterwäldler zum Verlieben"


Kindle E-Book: 217 Seiten

Verlag: CreateSpace Independet Publishing Platform (Taschenbuch)

Sprache: Deutsch

"June badet in Selbstmitleid, als ausgerechnet sie dazu auserkoren wird, sich um ihre verrückte Großtante zu kümmern, die in der Einöde von Texas lebt und nach einem mehr als peinlichen Unfall Hilfe bei der Bewältigung ihres Alltags benötigt. Ihr bleibt nichts anderes übrig, als in den sauren Apfel zu beißen und nach Hailsboro zu fahren, umrodet die Kleinstadtlangeweile zu ertragen. Als wäre das nicht schlimm genug, fährt sie an ihrem ersten Tag einem dieser Hinterwäldler in den bereits zerbeulten Truck und erntet dabei die Aufmerksamkeit der ganzen Stadt. Zu allem Unglück schleicht sich ausgerechnet dieser wortkarge Dorftrottel ständig in ihre Gedanken hinein, wenn sie ihrer Arbeit nachgeht. Da ist es kein Wunder, dass die Protagonisten ihrer schnulzigen Historiengeschichten frappierende Ähnlichkeiten mit dem Mann haben, der zwar kaum ein Wort über die Lippen bringt, aber verdammt gut küssen kann."

In einer knapp 5,5 Stunden Autofahrt hat man (während andere Mitfahrer gerne einschlafen) enorm viel Zeit um zu lesen. Daher dachte ich mir, fange ich mal ein Buch von meinem Kindle an.
Da ich persönlich Macarons liebe und das Titelbild mich demnach extrem angesprochen habe, begann ich das Buch ohne große Erwartungen.

June ist eine junge, gut aussehende Frau, die beruflich viele historische Liebesromane schreibt. Als sie dann aus ihrer gewohnten Umgebung (New York) entrissen wird, um ihrer Großtante unter die Arme zu greifen, ist sie nicht sonderlich froh darüber in ein kleines Örtchen namens Hailsboro zu gehen, welches in der Nähe von Texas liegt.
Die Leute sind alle sehr neugierig und zudem scheint ihre Großtante ebenfalls keinen sonderlich guten Ruf zu haben. Als dann noch, als Krönung des Tages so zu sagen, sie einen Unfall mit einem Hinterwäldler hat, der dazu noch absolut wortkarg ist, kann ihr Tag nicht schlimmer werden. Umso lästiger, dass sie diesen Kerl die ganze Zeit wieder zu treffen scheint.
Wie es nicht anders sein sollte kommen sich die beiden doch bald näher und ihr Leben verändert sich vom einen auf den anderen Tag und June fühlt sich in Hailsboro plötzlich ziemlich wohl...

Das Buch ist der absolute Hammer, ich hatte wirklich richtig viel Spaß beim Lesen und habe mich oft dabei ertappt, wie ich mir vorgestellt habe, wie dieser Hinterwäldler wohl aussehen mag.
Insgesamt muss ich gestehen, dass ich noch nie etwas von Poppy J. Anderson gehört habe, aber nach diesem Buch werde ich noch weitere Romane von ihr lesen müssen.

Dieses Buch ist auch der 3. Teil einer Reihe "Hailsboro":
"Beim zweiten Mal küsst es sich besser" (ist bereits auf meinem Kindle herunter geladen)
"Nachträglich ins Glück"
"Ein Hinterwäldler zum Verlieben"
"Hals über Kuss"

Habt ihr schon Bücher von Poppy gelesen?
Dann schreibt mir doch gerne weitere Empfehlungen in die Kommentare :)

Liebste Grüße aus der Ferne,
Eure

Sonntag, 1. Februar 2015

Leseliste Februar 2015

Hallo zusammen,

heute möchte ich euch gerne meine Leseliste für den Monat Februar vorstellen.
Da ich bereits im Januar kläglich versagt habe, dachte ich mir, ich trete diesen Monat ein wenig zurück :)


Sollte ich natürlich mehr schaffen zu lesen, wäre das der absolute Hammer! Zusammen haben die Bücher insgesamt 662 Seiten, also eigentlich zu schaffen und nicht so viel. Sollte ich dann noch Zeit haben, andere Bücher als die vom Kindle zu lesen, versuche ich die beiden Bücher, die ich im Januar nicht mehr geschafft habe nachzuholen.

Also drückt mir die Daumen das alles glatt läuft und ich mein Ziel erreiche :)

Was sind eure Vorhaben für den Monat Februar? Welche Bücher wollt ihr gerne lesen?

Eure